Pathos_Legal_Presse#1

Pathos Legal – Du, mein wilder Geist – Albumbesprechung

Vor kurzem bekam ich von der Band Pathos Legal die Anfrage, ob ich Lust hätte, etwas über ihr neues Album zu schreiben. Da ich sofort von ihrer Musik begeistert war, habe ich natürlich ja gesagt. Hier ist somit nun meine Rezension über ein wirklich außergewöhnliches Album.

pathos legal album

DIE SONGLISTE:
1. Keine Kunst
2. Du, mein wilder Geist
3. Hier gibt es nichts zu sehen
4. Am Schönsten auf dem Sprung
5.The Making Of Nichts

Musik und Produktion: Berkant Özdemir, Pathos Legal. / Text und Gesang: Alexandra Helena
Becht, Pathos Legal. / Backing Vocals „Du, mein wilder Geist“ Thomas Rudeck.
Gemischt von Chris Kling in der Klangkantine Darmstadt. / Gemastert von Bo Kondren bei
Calyx Mastering in Berlin. / Cover-Foto von Samira Ramic.

Interpret: Pathos Legal
Titel: Du, Mein Wilder Geist
Erscheinungsdatum: 18. September 2015
Genre: Poetry Elektro Pop

Pathos_Legal_Presse#2

Am 18. September erschien das vierte und neue Pathos Legal Album „Du, Mein Wilder Geist“. Pathos Legal, das sind Sängerin Alexandra Helena Becht und ihr Mann Berkant Özdemir. Ihren Anfang hatte die Band vor etwa zehn Jahren in der deutschsprachigen Poetry Slam Szene, wo sich Alexandra Becht mit ihren andersartigen Texten hervortat. Mittlerweile spielt das Duo in nationalen Clubs und bei Festivals und hat nun zudem mit eigenen Mitteln die vierte Studioproduktion veröffentlicht. Während Alexandra Becht die Songtexte verfasst und diese zudem selbst singt, komponiert Berkant Özdemir den eigenständigen Poetry Pop Sound. Trotz komplexer Songstrukturen stehen der Gesang und damit auch die lyrischen Songtexte stets im Vordergrund. Jedes Lied zeichnet sich durch eine künstlerische Freiheit fernab des Mainstream aus.

Diese Freiheit findet man auch in dem neuen Pathos Legal Album wieder. Die Platte beinhaltet fünf Songs. Damit ist das Album zwar vergleichsweise kurz, die Lieder haben es dafür aber echt in sich. Jeder Song wirkt einzigartig, trotzdem ist der charakteristische Stil des Duos stets erkennbar. Die Melodien sind eingängig, dennoch unterscheiden sich die Klangbilder vom gewöhnlichen Mainstream – Pop.
Im Vordergrund steht eindeutig der Gesang und demzufolge auch die aussagekräftigen Texte. Diese sind genau wie die gesamte CD relativ kurz gehalten beziehungsweise auf das Wesentliche reduziert. Auf Lückenfüller oder Standardphrasen wird vollkommen verzichtet, was die Songs besonders wirkungsvoll macht. Jedes Lied scheint eine Geschichte zu erzählen „von wilden Geistern, der Kunst des Nichtstuns oder den Gewohnheitstieren“.

Besonders haben mich die Lieder „Du, Mein wilder Geist“ und „Hier gibt es nichts zu sehen“ beeindruckt. Kurz und auf den Punkt gebracht präsentiert sich die Platte mit inspirierender Musik, welche entspannt und zugleich kraftvoll wirkt. Zusammenfassend kann man folglich sagen, dass es sich um ein großartiges Album handelt, welches durchaus zu empfehlen ist.

Website: http://www.pathoslegal.com
Das neue Album bei iTunes: http://apple.co/1HBiFFG

„Was es heißt, ein Album, ein Bandprojekt inkl. Booking, Promo und Produktion neben einem regulären Job in die Tat umzusetzen, das kann man eigentlich nur mit einem großen Abenteuer, einem Balancieren auf einem rasenden Zug beschreiben. Pathos Legal gelingt es mit sehr viel Herzblut, Willenskraft und ja, einem wilden Geist.Die Songs erzählen daher von wilden Ideen, vom Loslassen der Gewohnheitstiere, von der Kunst des Nichtstuns oder dem Fallen auf kalten Asphalt…“ – Pathos Legal

Pathos_Legal_Presse#7

Alle Fotos von Samira Ramic.
Verwendung mit freundlicher Genehmigung von Pathos Legal.

Informationsquelle: vgl. Pathos Legal, http://www.pathoslegal.com, September, 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s