Bild von einem Mikrofon

“The real me”

“The real me”

1.Strophe:
I waited
I was desperate
but I tried my best to stay strong
the fear inside me
it kills me
waiting for another day to come

Refrain:
That fire in my lungs
it burns inside
that tall waves in my heart
what keeps me alive
and when I´m on the edge now
I keep on dancing in the flames
and even if it would kill me
I know it´s the only way
so this is the real me
now I believe it

2.Strophe:
I´m in the storm now
but my fear tells me to falter
however
I won´t listen
my dreams are so much closer

Refrain:
That fire in my lungs
it burns inside
that tall waves in my heart
what keeps me alive
and when I´m on the edge now
I keep on dancing in the flames
and even if it would kill me
I know it´s the only way
so this is the real me
now I believe it

Bridge:
And when I feel
feel this energy
what I dare to dream
now I see it
I let my fire burn
sing it to the world out loud
this is the real me
now I believe it

Refrain:
That fire in my lungs
it burns inside
that tall waves in my heart
what keeps me alive
and when I´m on the edge now
I keep on dancing in the flames
and even if it would kill me
I know it´s the only way
so this is the real me
now I believe it

Outro:
I let my fire burn
sing it to the world out loud
This is the real me
– now I believe it

Bild von einem Sonnenuntergang

6 Kommentare zu „“The real me”“

  1. Als erstes möchte ich sagen, dass mir der Songtext durchaus gefällt. Da ich aber auch selber die Lyrics für meine Band schreibe und dadurch auch schon ein bisschen Erfahrung im Songwriting habe, muss ich sagen, dass ich es immer ein bisschen schwierig finde, Texte in einem Strophe-Refrain-Strophe-Bridge-Konzept bzw. generell in einem Konzept zu schreiben. Hängt natürlich immer ein bisschen vom Genre ab, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man, wenn man ein bestimmtes Konzept verfolgt, beim schreiben der Melodien viel gehemmter und eingeschränkter in den Ideen ist. Deshalb habe ich mich ein bisschen von solch einem „Konzept“- schreiben entfernt. Aber wie es einem am Besten passt, muss ja jeder für sich selber herausfinden. 😉 Mich würde aber auf jeden Fall interessieren, wie der Text im Song als ganzen rüberkommt. Solltest du das mal in naher Zukunft hinkriegen bin ich schon sehr gespannt.

    P.S.: Das sich Aufnahmen mega in länge ziehen kann habe ich auch schon erlebt. Das braucht nun mal seine Zeit. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deinen Ratschlag! 🙂 ich werde es auf jeden Fall mal ohne Konzept ausprobieren 😉
      Ich hoffe ja das ich das mit dem Aufnehmen bald mal hinbekomme, im Moment tue ich mich da noch etwas schwer, aber ich hoffe das gibt sich bald. 🙂
      Liebe Grüße
      Diana

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s